| Datum:  | Letztes Update: 

Der Dyson Air Multiplier AM08 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: *

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Mit einem Preis von knapp 400 EUR zählt der Dyson Air Multiplier AM08 eindeutig zu den Luxusmodellen in unserem Ventilatoren Test und ist definitiv etwas für alle, die sich mit dem Kauf eines Ventilators nicht nur frischen Wind, sondern auch einen echten Hingucker in die eigenen vier Wände holen wollen. Mit seiner patentierten Air Multiplier Technologie zählt der AM08 der Firma Dyson schon fast nicht mehr zu den klassischen Ventilatoren, da diese Technologie gänzlich ohne die Rotorblätter eines herkömmlichen Ventilators auskommt.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
tolles Design & sehr gute Qualitäthoher Preis
10 Intensitätsstufen und gleichmäßiger Luftstromlaute Betriebsgeräusche
geringes Gewichtausführliche Bedienung nur über Fernbedienung

Bei Amazon.de ansehen »

Verarbeitung & Lieferumfang

Der Lieferumfang, den Sie erhalten umfasst einmal den Ventilator. Dieser besteht zunächst aus zwei Teilen und muss von Ihnen zusammengesetzt werden. Zusätzlich gibt es noch eine Fernbedienung. Mit einem Gewicht von 3 kg ist der Air Multiplier AM 08 ein regelrechtes Leichtgewicht. Er ist 1,4 m hoch und kann nicht in der Größe verstellt werden. Das Plastik in Alu-Optik des Geräts wirkt sehr hochwertig und auch die einzelnen Teile machen einen sehr guten Eindruck.

Der erste Eindruck ist ein durchweg positiver sowohl vom Design als auch vom Material her, dies ist für den Preis von uns auch nicht anders erwartet worden.

Funktionen & Ausstattung

Die Funktionen des Air Multiplier AM08 unterscheiden sich kaum von auch anderen Standventilatoren. Er verfügt über 10 Intensitätsstufen, eine Timerfunktion und eine Fernbedienung mit Batterien. Der Kopf ist abwinkelbar und man kann eine 90°-Oszillation zusätzlich aktivieren. Der Air Multipier AM08 verfügt über 55 Watt, womit er 600 m3 Luft pro Minute umwälzen kann. Der Durchmesser des Kopfes beträgt 45 cm.

Das absolute Alleinstellungsmerkmal des Air Multiplier AM08 ist die patentierte Air Multiplier Technologie, durch die es möglich ist, auf die Rotorblätter zu verzichten. So ist man nicht mehr das typische Ventilator-Design angewiesen und das Produkt konnte mit einem futuristischen und einmaligen Look versehen werden. Die Technologie dahinter ist, dass die warme Luft am Ende des Fußes eingezogen, über den Ständer hochtransportiert und dann über den Ring kühl ausgestoßen wird. So findet keine klassische Luftumwirbelung statt, sondern eine Art Luftaustausch, ähnlich wie bei einem Klimagerät.

Allgemein bietet der Air Multiplier AM08 eine neue Technologie mit einem innovativen Design, die sogar einen Ventilator zu einem Hingucker werden lässt.

Anwendung & Praxis

Aufbau des Air Multiplier AM08 gestaltet sich sehr einfach und wird über Sticker an den einzelnen Teilen erklärt, die man nach Aufbau problemlos entfernen kann. Der Ring mit Ständer wird in den Standfuß gesteckt, womit der Aufbau bereits beendet ist. Die Bedienung des Geräts gestaltet sich einfach, wenn auch etwas umständlich. Es scheint, als sei die Bedienung über die Fernbedienung als hauptsächliche Bedienweise vorgesehen.

Dort gibt es einen Plus- beziehungsweise Minusschalter für die Timerfunktion, und auch die Intensität der Windstärke lässt sich über jeweils einen Knopf hoch oder herunter stellen. Am Gerät selbst gibt es nur einen Knopf, über den das Gerät ein- und ausgeschaltet und über den auch die Intensitätsstufen eingestellt werden können. Durch ein Gedrückthalten des Knopfes, stellt sich die Intensität automatisch niedriger bis zur schwächsten Stufe. Wenn Sie den Knopf dann loslassen und erneut dauerhaft drücken, steigt die Intensität. Die Oszillationsfunktion kann man nur über die Fernbedienung steuern. Dies fanden wir in unserem Test etwas umständlich.

Hat man einmal die Fernbedienung verlegt oder sind die Batterien leer, kann man nicht mehr den vollen Funktionsumfang des so hochpreisigen Ventilators nutzen.

Weiter nachteilig fanden wir hier auch, dass die Schnittstelle für die Fernbedienung am Fuß des Ventilators ist. Dies bedeutet also, dass man den Ventilator immer so positionieren muss, dass das Signal bis zum Fuß durchdringen kann. Ist es geplant, das Gerät hinter einem Möbelstück zu platzieren, ist davon auszugehen, dass man trotz Fernbedienung aufstehen muss, um die Funktion des Ventilators zu verstellen.

Durch das geringe Gewicht des Ventilators lässt sich dieser natürlich sehr gut transportieren und ist an vielen Orten einsetzbar. In Kombination mit dem geringen Durchmessers des Standfußes ist der Air Multipier eine Gefahrenquelle, sollten Sie Kinder oder Haustiere. Auch, wenn der Ventilator an einem Platz aufgestellt werden soll, an dem viel Bewegung ist, sei es in Ihrer Küche oder im Büro, so ist der kleine Fuß in Kombination mit dem leichten Gewicht, könnte es leicht passieren, dass er umfällt, sollten Sie aus Versehen dagegen kommen.

Die Windstärken sind zwar ausreichend und bereits die mittlere Stufe erzeugt einen angenehmen Luftzug, doch ist die Betriebslautstärke des Air Multiplier AM08 ab Stufe 5, also bei mittlerer Intensität bereits so laut, als dass sie von uns teilweise als störend empfunden wurde. Das Geräusch ist zwar sehr gleichmäßig und hier kommt es natürlich darauf an, wie geräuschempfindlich man ist, aber bei Stufe 10, also auf höchster Stufe, würden wir die Lautstärke schon als Krach bezeichnen.

Abschließend können wir erneut auf das tolle und futuristische Design hinweisen. Bei einem Preis von ca. 400 EUR waren wir über die negativen Punkte, die bei unserem Test des Ventilators aufkamen, aber enttäuscht.

Der Dyson AM08 im Test: Das Fazit

Bei Amazon ansehen »

Dyson AM08 im Preisvergleich